Tanzturniererlebnis unter strengen Coronaauflagen

Eine erste Tanzturnierteilnahme unter Corona Bedingungen

Die beliebte Veranstaltung „Die Ostsee tanzt!“ ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der TSG Creativ Norderstedt e.V. und TSG Creativ Hamburg e.V. und fand in diesem Jahr unter strengen Hygiene- und Verhaltensregeln in Holm statt.

Nun könnte man meinen das das Alles bestimmt auf die Stimmung drückt, die Verhaltensregeln beim Tanzen nicht durchführbar sind und die Paare  durch Ansteckung gefährdet werden u.s.w.  … die vielen Gründe der Skeptiker sind durchaus verständlich – dennoch…

Bei dieser Veranstaltung wurde uns, gut durchdacht, ein Konzept aufgezeigt mit dem man in Zukunft, so oder abgewandelt, verantwortungsvoll die Durchführung von Tanzturnieren wieder aufnehmen kann.

Auch wir hatten Bedenken und waren zögerlich – aber nach Bekanntgabe der Regeln waren unsere Zweifel zerstreut und wir haben unsere Nennungen abgesandt.

Die Teilnehmerzahl der Turniere wurde auf maximal 14 Paare begrenzt – um eine Durchführung mit Abstand gewährleisten zu können.

Vom TSC Gifhorn waren 3 Paare in Holm in verschiedenen Turnieren am Start.

Carolin und Jörg

Carolin und Jörg Göldenitz starteten an 2 Tagen und ertanzten sich einen 4. und einen 7. Platz in der Klasse Senioren I C.

 

 

Corinna und Frank

Corinna Müller-Lorenz und Frank Schramhauser gelang ein Platz 2 bei ihrem ersten Start nach dem Aufstieg in die Klasse Senioren II B.

 

 

Annette und Peter

 

Annette Behling und Peter Maschur erreichten  bei den Senioren III A die 1. Zwischenrunde.

 

 

Wir alle haben uns den Verhaltensregeln gern unterworfen da wir unserer Leidenschaft, dem Turniertanz, nicht mehr länger entsagen wollten.

Ich glaube sagen zu dürfen, dass wir uns während der gesamten Veranstaltung sicher und gut aufgehoben gefühlt haben.

Durch die Einteilung der Turniere in Blöcke a 2-3 Einzelturniere wurden die Anzahl der im Gebäude, bzw. Turniersaal befindlichen Paare/Personen  reduziert.

Die Paare durften sich nur innerhalb Ihres Blockes im Gebäude aufhalten- danach folgte ein geordnetes  Verlassen bzw. der Einlass des nächsten Blocks.

Auf vorgezeichneten, abgesperrten  Wegen gab es per Einbahnstraße keine engen Begegnungen und einfache Schilder zum Umdrehen zeigten schon VOR Eintritt ob ein WC frei war oder nicht- also auch dort kein Gedrängel auf engem Raum. Auf allen Tischen und vor jedem Eingang war Desinfektionsmittel für alle zugänglich.

Ein gesammeltes Eintreten und Verweilen der Tanzpaare auf festen Plätzen die jeweils durch einen Tisch auf Abstand gehalten wurden ließen ein Ablegen der Mund-Nasenmaske im Tanzsaal und auch in den Umkleiden zu- ein anschließendes Desinfizieren der Tische wurde gründlich durchgeführt damit  alles für den nächsten  Block vorbereitet.

Die Paare im Turniersaal waren für die Tanzenden ein super stimmungsvolles und motivierendes  Publikum und es wurde viel gejubelt und applaudiert so das das Tanzen sehr viel Spaß gemacht hat.

Wir bedanken uns für dieses Erlebnis und hoffen das weitere Vereine den Mut für so eine Durchführung finden.