Hobby- und Breitensportgruppe bei Donners

bei Matthias und Martina Donners dienstags von 20.45 bis 22:15 Uhr

„Lieber spät als nie“, dieses Motto der Hobbygruppe bezieht sich nicht auf das Alter der Teilnehmer, wie man vielleicht denken könnte. Nein, der späte Trainingsbeginn ist dafür verantwortlich. Die Gruppe dreht erst ab 20.45 Uhr ihre Runden. Zu spät? Nicht für die aktiven Paare, die fleißig ihre Folgen und Schritte in den Standard- und Lateintänzen üben. Der späte Beginn kommt ihnen zum Teil sehr gelegen, weil dann nach der Arbeit noch ein Moment zum Verschnaufen bleibt, bevor das Parkett ruft. Das Zehn-Tänze-Programm – immer auch mit einem Blick auf die jährliche DTSA-Abnahme – bildet den Schwerpunkt der Trainingsinhalte. Die meisten Paare verfügen inzwischen über ein recht ansehnliches Figurenrepertoir. Wiedereinsteiger sind hier genau richtig. Klar wird auch auf eine vernünftige Haltung Wert gelegt, aber es geht weniger streng als bei den Turnierpaaren zu. Ergänzend stehen ab zu auch DiscoFox und Mambo auf dem Programm. Gerade in jüngster Zeit haben ein paar neue Paare diese Gruppe für sich entdeckt. Anfängliche Zweifel, ob sie denn überhaupt ausreichend Kenntnisse haben, um mithalten zu können, haben sich schnell gelegt. Sie müssen ja nicht alles auf einmal können. Viel Spaß machte es der Gruppe auch, nach einer Musik in einer kleinen Choreo Discofox und Paso zu tanzen. Bei Let´s dance heißt so etwas dann „Fusion“. Es läuft, so lange keine Konfusion entsteht, aber dann greifen die Trainer verlässlich ein.